Auftakt zu Gemeinde bewegt am 30.01.2014

Am 30. Januar 2014 trafen sich wieder Geschwister der Gemeinde zu „Gemeinde bewegt“.

Die Themen waren

Jahresrückblick 2013 – Was war gut? Wo wollen wir uns verbessern?

Die Aktionen des Jahres 2013 wurden im Wesentlichen positiv bewertet. Viele Wünsche und Anregungen der Geschwister konnten schon praktisch umgesetzt werden. Auch in 2014 wollen wir gemeinsam daran weiterarbeiten, dass unsere Gemeinde lebendig und liebevoll bleibt und jeder sich im Rahmen seiner Möglichkeiten und Fähigkeiten einbringen kann.

Wünsche für 2014

Zum Jahresbeginn hatten die Geschwister ihre Wünsche für das neue Jahr an einer Tafel gesammelt. Die einzelnen Anregungen wurden besprochen und teilweise auch diskutiert. Soweit wie möglich werden wir die Wünsche gemeinsam in die Tat umsetzen. Daran wollen wir alle aktiv mitarbeiten und unsere eigenen sowie die Wünsche unseres Nächsten nicht aus den Augen verlieren.

Ideenbörse für 2014

Die Geschwister wurden gebeten, ihre Ideen für 2014 aufzuschreiben. Anschließend wurden die einzelnen Punkte besprochen.

Hier ein Auszug der Ideen:

-  Gebetskreise ins Leben rufen; z. B. sporadisch nach den Gottesdiensten gemeinsam für bestimmte Gruppen besonders intensiv beten

- Ökumenische Zusammenarbeit mit benachbarten Gemeinden für bestimmte Aktionen

- Ausflug für die Geschwister planen, die unsere Kirche außen und innen „in Schuss halten“

- Planung einer gemeinsamen Radtour zu einer Gedenkstätte zur Vorbereitung auf einen Entschlafenengottesdiens

- „Frühjahrsputz“ (Grundreinigung der Kirche und des Grundstücks mit anschließendem Grillen)

- aktive Beteiligung der Gemeinde an humanitären Aktionen

- Beschaffung eines Klaviers für die Gemeinde

- Gemeindefoto erstellen